An einem herrlichen Sonntagabend des 19. Mai 2019, lud das Ehepaar Helga und Rupert Eglseder zur Einweihung der von ihnen selbst erbauten und finanzierten "Friedlmühlner-Kapelle ein. Weit über hundert Besucher waren dieser Einladung gefolgt.
Eine Augenweide ist diese wohl einzigartige Kapelle in Moosbach. Ein "massives Holzgewand" schützt das wundervolle Innenleben dieses Bauwerks- auf dem idyllisch gelegenen Areal von Rupert und Helga!
Es war auch für die Kids eine kurzweilige Möglichkeit sich auszutoben, und für alle anderen eine schöne, besondere Maiandacht.
Eine traumhafte Kulisse schufen die Besitzer der Kapelle, man kommt sich vor wie auf einer Alm! Kleine Felsen, Bäume, Unser Pfarrer Mag. Gregor Gacek zelebrierte die Maiandacht und lobte in seiner Ansprache die unermüdliche Arbeit der Familie Eglseder.
Feierlich und musikalisch umrahmt wurde die Einweihung der "Friedl-Mühlner-Kapelle" durch die Teilnahme des Moosbacher Kirchenchors und Sepp Bruckbauer mit seinem Klarinetten-Quartett. Danke an Sepp Bruckbauer und Chorleiter Hans Berschl!
Die Hausherrin Helga Eglseder bedankt sich bei den zahllosen Helfern und ließ auch die Geschichte der "Friedlmühle" Revue passieren!
Besonderen Dank sprach sie den tüchtigsten Akteuren aus. Darunter auch ihr Schwager (li) sowie Sepp Burgstaller und Sepp Reiseder, "Sie waren immer zur Stelle, wenn Not am Mann war. Und das war sehr sehr oft", wie Helga betonte. Auch Elfi Danninger war immer für
sie da. Und die Damen von "Stockies" und einige andere Freiwillige backten für dies Einweihung leckere Kuchen und Torten, und kreierten kleine Häppchen mit köstlichen Aufstrichen.
Helga und Rupert Eglseder bedanken sich ganz, ganz herzlich bei den zahllosen Helfern, die sie bei ihrem Vorhaben so unterstützt haben!
Und er hat sich diesen Kuss wohl mehr als verdient: Rupert Eglseder und seine überaus emsige und charmante Frau Helga!
Ein wunderbares Fleckerl Erde, das hier Rupert und Helga geschaffen haben. Ruhe und Erholung und ein Platzerl, wo man sich gerne mal ausruhen mag, wie dies auch das langjährige Kirchenchormitglied Sepp Vierlinger macht. Idyllischer gehts gar nicht!
Interessantes noch am Rande: Wenn man die vorherigen Bilder gesehen hat, was Rupert und Helga alles an rustikal idyllischem Ambiente geschaffen haben, möchte man gar nicht glauben, dass die beiden auch begeisterte Motorradfahrer und Oldtimer-Liebhaber
sind. In der absolut poppigen Garage mit grünen und gelben Wänden, dazu grellem orangefarbenen Boden, leben sie ihre Hobbys aus! Super!!! Gratulation! Ihr macht das richtig!
Mit diesem Bild gegen 21.30 Uhr möchten wir uns von dem Ehepaar Helga und Rupert Eglseder verabschieden, aber nicht
ohne Dank zu sagen- einerseits für die nette, kostenlose Bewirtung, andererseits aber für die unendlich vielen Stunden und Euros, die sie in dieses Juwel investiert haben. Es ist ein Kelinod inmitten unseres schönen Ortes Moosbach. Ein klein wenig versteckt, aber für jeden der bewußt danach sucht, einfach zu finden. Danke Helga, danke Rupert, da habt ihr etwas ganz Besonderes geschaffen, das wir alle immer wieder gerne für eine kleine Rast oder eine kurze Andacht nützen werden.