Nur durch die exakte Einhaltung der strengen Verordnungen und die fachmännische Kontrolle durch den Beschauer, ist eine Topqualität für
die Weiterverarbeitung gewährleistet.
Heimische Wildspezialitäten sind nicht nur sehr gesund, sondern erfreuen sich auch immer
größerer Beliebtheit bei ernährungsbewußten Feinschmeckern.


Ansprechpartner für Wildfleischbestellung:

Kasinger Johann (Harrer), Tel. 0650 2107001
Reinthaler Franz, Tel. 0664 3407512
Sperl Gerhard, Tel. 0664 1383483
Bruckbauer Franz, Tel. 0664 3122395
Burgstaller Josef jun., Tel. 07724 2472
Tischlinger Christian
, Tel. 07723 5244

Information Hilfskräfte Grundlage:
Dienstanweisung BH Braunau vom 19.02.2001

Bitte um genaue Einhaltung der Vorgangsweise bzw. der Neuerungen der Wildfleischverordnung ·
- Untersuchungen ausschließlich bei Wildsammelstelle. (Aufbrechen sollte ebenfalls dort erfolgen) ·
- Die Ausweise der geprüften Hilfskräfte wurden eingesammelt und erhalten von der BH ein Identifikationszahl. · Diese Identifikationszahl muß künftig auf dem Wildanhängern auf Seite 2 (Beurteilung des Beschauers) aufscheinen.

- Temperatur
Wildsammelstelle ( Kühlraum ) -1 bis max. +7 °. · Lagerdauer max.7 Tage. · Ein Thermometer wurde installiert - eine lfd. Kontrolle ist vorzunehmen und händisch abzuzeichnen.
Der Jahresplan hinsichtlich Temperaturkontrolle hängt im Raum. ·
- Die Untersuchung hat spätestens am Tag nach dem Erlegen zu erfolgen, jeder dazu befähigte
Jäger in MOOSBACH wird ersucht, des öfterin in der Wildsammelstelle vorbeizuschauen, um eventuell nötige Beschauen zu vollziehen. Wichtige Tätigkeiten bei der Wildsammelstelle:
- Auf Sauberkeit im gesamten Bereich der Wildsammelstelle ist zu achten. (Entfernung von Schmutz, Unrat odgl. )

Link ==> Neue Fleischbeschauverordnung
Allgemeines