Das Sonnwendfeuer der Landjugend ist 2010 leider "ins Wasser gefallen"!
Aber gefeiert wurde trotzdem ausgiebig! So soll es sein!
Wie aus Eimern goss es am Freitagabend, als sich die Landjugend Moosbach- unbeeindruckt von der Wettersituation draußen, im extra dafür aufgestellten Zelt, bestens um die "wetterfesten Gäste" gekümmert hat. Es waren rund achtzig bis einhundert hartgesottene Moosbacherinnen und Moosbacher, die auf Fussball-WM-schauen verzichteten, und sich bei Essen und Trinken gut amüsierten. Wie heißt es so schön: "Es gibt kein schlechtes Wetter, man muss nur die richtige Kleidung finden"! Und so wurde launig bis in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert. Den jungen Akteuren von der Landjugend kann man wieder mal nur gratulieren, dass sie es durchgezogen haben. Zwar wurde der Hansel verschont, weil es ihm dann doch zu feucht war zum Brennen. Aber aufgeschoben ist ja bekannter Weise nicht aufgehoben. Sollte es doch noch zum Abfackeln kommen, erfahren Sie es natürlich hier auf www.moosbach.at
Wie immer, viele bekannte Moosbacher im gut gefüllten Zelt der Landjugend am Freitag, den 18. Juni 2010: Dem Wetter nach hätte es auch der 18. November sein können. Aber lustig war´s trotzdem wieder- und geschmeckt hat´s auch.
Natürlich war auch Vzbgm. Franz Wührer wieder mit von der Partie- denn nicht nur arbeiten, auch feiern muss sein!
Und auch Bürgermeister Ing. Hans Scharf - hier im Gespräch mit Hermann Priller und Frau. Als 2.v.re. sitzt AL Spitzlinger.
Alles was "Rang und Namen" hat, war trotz der fröstelnden Temperaturen gekommen. War besser als fernsehen!
Angeregte Gespräche natürlich auch bei den vielen Damen, die gekommen waren.
Zufriedene Gesichter wohin man auch schaute. So ist es richtig.
Aufgrund der äußeren Umstände war zu späterer Stunde die "Bar" beliebter Treffpunkt bei Moosbacher Nachtschwärmern.

Kleines Resümme:
Schöner wär´s natürlich gewesen, wenn der Sonnwend-Hansel auch seiner eigentlichen Funktion gerecht worden wäre. Aber weil wir einfach flexibel sind, haben wir uns für diesen Bericht ein Bild vom letzten Mal ausgeliehen. Und schon sieht´s gleich wieder viel besser aus!

Gegessen und getrunken wurde reichlich, Service und "Musik aus der Dose" haben gepasst- und passiert ist Gott sei Dank auch nichts! Was wollen wir mehr! Das sehen die beiden hinter der Schank (im Bild links) bestimmt genaus so!

Und nicht vergessen!
Beim Dorffest am kommenden Samstag, sind wir wieder alle mit dabei!

****************************************

______________________

................................

Das war das Sonnwendfeuer der Landjugend Moosbach 2007
Auch in diesem Jahr bewirteten die Mädels und Jungs der Landjugend Moosbach ihre Gäste wieder schnell und hervorragend!
Die Hobbywirte hatten ihre Schank voll im Griff. Und es schmeckte wieder allen ausgezeichnet, wie man sieht!
Zahllose Moosbacherinnen und Moosbacher waren auch in diesem Jahr wieder der Einladung gefolgt und unterhielten sich blendend.
Alle hatten Spass und amüsierten sich bis in die Morgenstunden. Allerings blieben auch diesmal wieder einige Tische frei! Schade!
Die ganz jungen hielten ihr Sonnwendfeuer gut in Schach. Das nicht ganz trockene Brennholz entfachte sich nur ganz mühsam
Das merkten die Gäste im Zelt gar nicht und unterhielten sich währenddessen über Neueste Geschichten in und um Moosbach.
Hauptsache gute Laune- und die war vorhanden. Große Gefahr ging von dem kontrolliert abgebrannten Feuer diesmal nicht aus.

+++++++++++++++
++++++++++
++++

Sonnwendfeuer 2005 der Moosbacher Landjugend!
Während sich drinnen die Besucher bestens unterhielten ...
... wurde vor der Feuerwehrhalle der "Hansl" abgebrannt! Auch die Doris S. war diesmal wieder dabei
Das Zelt füllte sich leider diesmal nicht ganz Aber die da waren, hatten eine Menge Spass
Und die anderen staunten vor den auflodernden Flammen Hier steht der Hansl schon hilf- und rettungslos in Flammen
Und die großen und kleine Besucher waren begeistert Manche von ihnen nahezu fassungslos gebannt...
.... andere konnten es nicht mehr mitansehen, wie der Hansl... Und der Sepp M. feierte mit Freunden seinen Geburtstag
Und wenn nächstes Jahr wieder einiger Moosbacher mehr kommen, freuen sich die Veranstalter umso mehr!