"Aufoanzn und Zualosn"

war das Motto am Sonntagabend im Infopoint des "Naturraum Moosbachtal". Eingeladen hatten die Moosbacher Tanzlmusi- und der Dorferneuerungsverein Moosbach. Trotz Aprilwetters, war es wieder ein Riesenerfolg. Ein Wechselspiel für Veranstalter und Gäste: Mal schien die Sonne- und zehn Minuten später prasselten Regentropfen auf die Bänke und Tische, die im Außenbereich aufgestellt waren. Es wäre aber nicht Moosbach, wenn man diese Wetterkapriolen nicht gemeistert hätte. Bestens organisiert, waren die Auftritte der Volkstanzgruppe aus Treubach genau in den Regenpausen. Und das Publikum wechselte von drinnen nach draußen und umgekehrt. Nichts konnte der guten Stimmung trotzen, und der neu geschaffene, wunderschöne Natruraum Moosbachtal beherbergte gutgelaunte Besucher bis in die Nachtstunden. Dass auch wieder bestens für Speis´ und Trank gesorgt war, gilt der Dank den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Moosbach!

Da hatte er gut lachen, der Chef der Moosbacher Tanzlmusi, Sepp Bruckbauer. Alles passte und die Gäste waren begeistert.
Die Treubacher Volkstanzgruppe unterhielt mit Innviertler Landler und anderen Tanzeinlagen die zahlreichen Besucher.
Diesmal waren wieder zahllose Besucher aus den Nachbargemeinden Moosbachs, aber auch Einheimische gekommen.
Viele freiwillige Helfer unterstützten Sepp Kagerer (re), der mit seinem Team immer hervorragende Arbeit leistet.
Bis auf den letzten Platz gefüllt, zeigt sich schon nach wenigen Tagen, die Beliebtheit des neuen Veranstaltungstreffpunkts.
Und auch im Außenbereich füllten sich sehr rasch die Tische und Bänke mit volksmusikinteressiertem Publikum.
Viele Stunden Training haben diese Treubacher Tänzerinnen und Tänzer hinter sich, um auf der öffentlichen Bühne zu zeigen ...
... wie Brauchtum und Tanzkultur im Innviertel gelebt wird. Immer mehr junge Paare schließen sich den einzelnen ...
... Tanzgruppen an. Tolle Figuren brachten den richtigen Pep in ihre Darbietungen. Gratulation an Dank dafür!
Unter den Besuchern waren viele, die in ihrer Jugend selbst noch zu diesen Rhythmen gut gelaunt tanzten.
Mit viele Schwung drehten sich die Paare auf dem improvisierten Tanzboden vor dem Infopoint. Der Beifall war sicher!
Mag. Martina Kohlmann führte wie immer souverän und galant durchs Programm, und amüsierte das Publikum bestens.
Bleibt wieder mal ein kurzes Fazit: Auch ein verrücktes Juniwetter kann den Moosbachern nichts anhaben. Bestens durchorganisiert, mit sehr großem, persönlichen Einsatz jedes Mitwirkenden, und vor allem mit einer enormen Portion gesunden Optimimus ausgestattet, hat auch beim "Hoagart" im Naturraum Moosbachtal alles gut gepasst. Mit diesem Wissen ausgestattet, dürfen wir uns schon auf das nächste Fest freuen: Das Moosbacher Dorffest am 25. Juni 2011. Kommt alle hin!

Die Musikanten der

danken allen Besuchern und freuen sich schon auf die nächsten Veranstaltungen!