Die Moosbacher waren wieder mal unterwegs:
Diesmal zum Werkbesuch der Firma "CARA" in Pecs mit kleiner Ungarn-Rundreise
Marianne und Sepp Karer aus Moosbach luden zu einer von Gottfried Eiblmeier arrangeierten Reise zu ihrem Werk nach Komlo´ in Ungarn ein. 49 Mitreisende erlebten eine schöne Fahrt durch halb Ungarn. Das Programm erstreckte sich über Budapest, hin zum Plattensee bis nach Pecs. Das Bild links zeigt die Reisegruppe bei der Ankunft in Komlo´- im südlichen Ungarn. Das Unternehmerpaar gründetenhier einen eigenen Betrieb für die Produktion von Stahl- und Maschinenbau. Derzeit beschäftigen sie insgesamt rund 40 Mitarbeiter. Ein Moosbacher Ehepaar, das in der Nähe urlaubte, stieß hier zu der lustigen Truppe. ( Bilder von der Ungarnrundreise folgen).
Firmenchef Sepp Karer führte durch die Halle. Ein herrliches Kesselgulyas erfreute den Gaumen.
Die Reisegesellschaft versammelt sich vor der Halle Und hier sind sie beim interessierten Rundgang durch diese.
Nach der Besichtigung wurde zum Mittagessen mit Dessert im Firmengebäude geladen. In Bildmitte Frau Marianne Karer
Lustige Runde beim Miitagessen mit ungarischem Wein. Der Reiseleiter sammelt für die "Köche" Trinkgeld ein.
Bei bester Laune der Reisenden entstand dieses JOFRA- Gruppenbild nach der Besichtigung kurz vor der Weiterreise .
Der Heurigenbesuch mit Kellerbesichtigung ganz im Süden Ungarns
Das Essen schmeckte ausgezeichnet und der Wein gut; bei diesen geschmalzenen Preisen aber auch Voraussetzung.
Ein herrlich gemauertes Weinregal umrahmte den Eingang zum kleinen aber feinen Weinkeller des ungarischen Winzers.
Alles in allem waren die Mitreisenden sowohl von der ungarischen Firma "CARA" beeindruckt als auch vom Rahmenprogramm angenehm überrascht. Ein nächtlicher Ausflug am Freitag Abend in Pecs, war nach der Weinprobe noch der krönende Abschluss, bevor es am Samstag nach dem Frühstück über Keszthely wieder nach Hause ging.